Reisbällchen mit Kürbisketchup
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamt
 
Für 14 Stück
FODMAP-arm, glutenfrei, fructosearm, laktosefrei, vegan, ohne Milch, ohne Ei, ohne Soja, ohne Nüsse
Zutaten
Für die Reisbällchen
  • 100 g Naturreis
  • 270 ml Wasser (oder etwas mehr)
  • 3 EL gemahlene grobe Haferflocken
  • 1 TL Wasser
  • 0,5 TL Tamari (glutenfreie Sojasoße)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • evtl. etwas Sesam zum Wälzen
Für das Ketchup
  • 500 g Kürbis
  • 240 ml Wasser oder mehr, je nach gewünschter Konsistenz
  • 120 ml Orangensaft (oder Wasser)
  • 20 ml Apfelessig
  • 20 g Tomatenmark
  • 0,25 TL Pfeffer
  • 0,5 TL Curry
  • 0,25 TL Paprikapulver
  • 1 TL Salz
So geht's:
  1. Den Reis nach Packungsanweisung kochen. Normalerweise wird er mit der doppelten Menge Wasser gekocht. Für die Bällchen soll er schön weich werden, verwende deshalb etwas mehr Wasser.
  2. Währenddessen den Kürbis waschen und in Stücke schneiden. Im Ofen backen oder in einem Topf garen bis er durch ist.
  3. Den gekochten Reis mit Haferflocken, 1 TL Wasser, Sojasoße und den Gewürzen vermengen. Etwas abkühlen lassen, damit du dich nicht verbrennst beim Bällchen rollen.
  4. Sobald der Reis abgekühlt ist, Bällchen daraus formen.
  5. Wenn gewünscht in Sesam rollen.
  6. Den gekochten Kürbis mit den restlichen Zutaten pürieren und abschmecken. Damit es länger haltbar bleibt, kannst du es einkochen (Beschreibung im Post).
Recipe by weglasserei.de at https://weglasserei.de/glutenfreie-snacks-reisbaellchen/