Knuspriger Buchweizen Spekulatius

Volle Transparenz: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten, die ich nutze und liebe. Letzteres erkennst Du am * nach dem Link.

FODMAP-arme und glutenfreie Spekulatius

Mit was könntest du die Vorweihnachtszeit besser eröffnen als mit herrlich würzigem Spekulatius? Lecker schmecken die weihnachtlich, würzigen Kekse in warmen Tee getunkt oder pur geknuspert.

Einziges Problem: die Zutaten. Zucker, Weizen, Ei und Zusatzstoffe sind mal wieder nichts für empfindsame Bäuche. Das ist nicht weiter schlimm, denn Spekualtius kannst du dir einfach selbst herstellen.

Doch im Supermarkt gibt es glutenfreie Spekulatius, was ist damit? Meistens leider nichts. Sie locken mit Auszeichnungen wie „glutenfrei“ oder „vegan“. Aber diese Bezeichnungen sind leider keine Garantie dafür, dass die Spekulatius oder anderen Leckereien verträglich sind. Zucker oder Agavendicksaft sind zum Beispiel glutenfrei und vegan, aber weder verträglich noch gesund.

Fructosearme und glutenfreie Spekulatius aus Buchweizenmehl.

Back dir deshalb deine Spekulatius lieber selbst.

Im Gegensatz zu den Macadamia-Kokos-Keksen mit Himbeerfüllung von letzter Woche sind glutenfreie Spekulatius schnell gemacht.

Die Süße der Erdmandeln und etwas Ahornsirup machen den Zucker überflüssig. Nussiges Buchweizenmehl und gemahlene Mandeln sorgen für einen knusprigen Keks. So zauberst du in einer guten halben Stunde FODMAP-arme, laktosefreie, fructosearme, vegane und glutenfreie Spekulatius.

Glutenfreie Spekulatius für alle mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit.

Knuspriger Buchweizen Spekulatius

Knuspriger Buchweizen Spekulatius

Für ca. 20 Stück
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 12 Minuten
Arbeitszeit: 32 Minuten

Zutaten

  • 130 g Buchweizenmehl
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Erdmandeln
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL geschmolzenes Kokosöl
  • 1/8 TL Vanille
  • 1/8 TL Lebkuchengewürz
  • 5 - 6 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • evtl. 10 Mandeln ohne Haut

So geht's:

  • Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Buchweizenmehl, gemahlene Mandeln, Erdmandeln, Vanille und Lebkuchengewürz in einer Schüssel mischen.
  • Etwas Kokosöl in einer kleinen Schüssel schmelzen. 2 EL davon zur Mehlmischung geben.
  • Erst einmal nur 5 EL Wasser und die restlichen Zutaten dazugeben und mit den Händen zu einem Teig kneten. Falls der Teig nicht gut zusammen hält den weiteren Esslöffel Wasser (oder evtl. mehr) dazugeben. Auch noch etwas Kokosöl kannst du dazu geben, wenn er sich schwer formen lässt.
  • Aus dem Teig einen länglichen viereckigen Klotz formen. In etwa die Form, die die Spekulatius später haben sollen.
  • Ca. 0,5 cm dicke Scheiben abschneiden.
  • Die Scheiben mit einem Wellholz oder einer Glasflasche möglichst dünn ausrollen.
  • Wenn gewünscht, die Mandeln mit einem Messer halbieren und jeweils eine halbe Mandel auf einen Keks drücken.
  • Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für 12 Minuten im Ofen backen.
  • Schau immer mal wieder in den Ofen, weil die Spekulatius schnell anbrennen können und nimm sie ggf. früher heraus.

Merke dir glutenfreie Spekulatius für später auf Pinterest:

Glutenfreie Spekulatius aus Buchweizenmehl. Noch mehr FODMAP-arme #rezepte auf Deutsch findest du auf meinem Blog. Sowie Motivation, um deine #nahrungsmittelunverträglichkeit oder #reizdarm in den Griff zu bekommen. #gesunderezepte #glutenfrei #laktosefrei #fructosearm #lebensmittelunvertraeglichkeit #fodmap #fodmapdiät #fodmaparm #spekulatius #buchweizen #weihnachten #kekse

Knuspriger Buchweizen Spekulatius
Knuspriger Buchweizen Spekulatius
Beitrag gepostet in Blog, Rezepte, Süßes, Weihnachten
Nach oben scrollen
Pin4K
E-Mail
Pocket