Nicht nur für Filmabende: Knusprige Cracker mit cremigem Kräuter-Dip

Volle Transparenz: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten, die ich nutze und liebe. Letzteres erkennst Du am * nach dem Link.

Gesund knabbern - Knusprige Cracker aus der Weglasserei

Die immer dunkler werdenden Herbsttage erlauben dem Gewissen wieder beruhigt die Lieblingsserie und Filme zu schauen. Während deine Freunde sich beim Supermarkt um die Ecke Knabbereien holen, schaust du neidisch zu und verfluchst mal wieder deine Unverträglichkeit.

Doch das war einmal. Das nächste Mal werden deine Freunde vor Neid erblassen, wenn du mit diesen Crackern aufkreuzt. Sie werden ihnen auch schmecken, also bereite ein paar mehr zu. Sie werden überrascht sein, wie lecker gesund knabbern sein kann.

Mit einem Kräuter-Dip stellen sie Nachos mit Käsesoße gekonnt in den Schatten.

Auch als kleiner gesunder Snack für zwischendurch eignen sie sich super. In einer Dose kannst du sie direkt im Büro lagern. Dann steht dem gesund Knabbern nichts mehr im Weg.

Für unterwegs zum Wandern oder beim Shoppen sind sie auch perfekte Begleiter. Wenn du sie etwas dicker ausrollst, sind sie fest genug, um in der Tasche hin und her geschüttelt zu werden.

Gesund Knabbern mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit und diesen knusprigen Crackern

Anpassung an deine Verträglichkeit

  • Getrocknete Tomaten: Kannst du weglassen und stattdessen 4 Oliven mehr verwenden
  • Oliven: Kannst du weglassen. Gib dann erst einmal weniger Wasser zum Teig.
  • Kürbiskerne: Kannst du gegen Sonnenblumenkerne austauschen oder mit Kürbiskernen mischen
  • Hefe: Ich habe die Cracker noch nicht ohne Hefe ausprobiert. Aber ich vermute, dass die Cracker auch ohne Hefe funktionieren. Das nächste Mal teste ich sie ohne Hefe. Die Hefe gibt den Crackern einen herben Geschmack, der etwas an Parmesankäse erinnert.
  • Pastinake: Statt Pastinaken kannst du festeres Gemüse verwenden, das du verträgst, wie z.B. Karotte oder Kürbis. Auch Zucchini-Hummus ergänzt den gesunder Snack wunderbar.

Gesund knabbern – So geht’s:

FODMAP-arme Knusprige Cracker aus der Weglasserei

Knusprige Cracker

FODMAP-arm, laktosefrei, glutenfrei, fructosearm, vegan, ohne Milch, ohne Ei, milchfrei, eifrei, sojafrei
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten

Zutaten

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 150 g Kürbiskerne
  • 1/8 TL Meersalz
  • 6 schwarze oder grüne Oliven
  • 1 getrocknete Tomate
  • 1 TL Rosmarin
  • 1/2 TL Thymian
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Trockenhefe
  • 2 TL Olivenöl
  • 60 ml Wasser + 15 ml Wasser

So geht's:

  • Den Ofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Kürbiskerne hacken und mit den anderen trockenen Zutaten mischen.
  • Olivenöl und 60 ml zugeben und mit einem Teigschaber oder von Hand mischen.
  • Wenn sich der Teig noch nicht zu einer Kugel formen lässt und auseinander fällt, nach und nach die 15 ml Wasser zugeben.
  • Den Teig auf ein Backpapier legen. Da er klebt, ein weiteres Backpapier darauf legen, um ihn auszurollen. Falls du kein Wellholz hast, kannst du eine Glasflasche verwenden.
  • Den Teig dünn ausrollen. Um so dünner du ihn anrollst, umso knuspriger werden die Cracker.
  • Mit einem Messer die Cracker vorschneiden. Du kannst sie auch nach dem Backen in Stücke brechen, dann gibt es unregelmäßige Stücke.
  • Das Backpapier mit den Cracker auf ein Backblech legen und für 30 Minuten im Ofen backen.
  • Wirf am besten nach 20 Minuten einen Blick in den Ofen. Umso dünner du die Cracker ausgerollt hast, umso schneller sind sie fertig.
  • Auskühlen lassen und in Stücke teilen.

Beim gesund Knabbern darf ein cremiger Dip nicht fehlen

Kräuter-Dip aus Pastinaken
Prep time:
Cook time:
Total time:
FODMAP-arm, glutenfrei, laktosefrei, fructosearm, vegan, ohne Milch, ohne Ei, milchfrei, eifrei
Ingredients
  • 250 g Pastinaken
  • 1 TL Kokosöl oder Olivenöl
  • 1/2 TL Gemüsebrühepulver
  • 2 EL Wasser
  • 1,5 TL gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
Instructions
  1. Die Pastinaken schälen, die Enden entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Für 10 Minuten in Wasser kochen.
  3. Wasser abgießen und die gekochten Pastinaken mit Öl, Gemüsebrühepulver und Wasser pürieren.
  4. Mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen.

Was isst du am liebsten zum gesund Knabbern?

Nicht nur für Filmabende: Knusprige Cracker mit cremigem Kräuter-Dip
Nicht nur für Filmabende: Knusprige Cracker mit cremigem Kräuter-Dip
Beitrag gepostet in Beilagen, Herzhafte Snacks, Rezepte
Nach oben scrollen

Schnapp dir jetzt den kostenlosen Essensplan für eine Woche mit bekömmlichen Rezepten und Einkausliste. 

Melde dich für meine regelmäßigen E-Mails an und erhalte in der ersten Mail den Essensplan. Trag deine E-Mail-Adresse ein und klick auf den rosa Button, dann schick ich ihn dir zu:

Pin305
E-Mail
Pocket