Frühstück mal anders: Oatmeal-Riegel mit Heidelbeerfüllung

Volle Transparenz: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten, die ich nutze und liebe. Letzteres erkennst Du am * nach dem Link.

Frühstück mal anders: Müsliriegel ohne Zucker. Noch mehr gesunde FODMAP-arme Rezepte findest du auf meinem Blog www.weglasserei.de Dort findest du außerdem Tipps und Motivation, um deine Nahrungsmittelunverträglichkeit, Lebensmittelunverträglichkeit und deinen Reizdarm in den Griffe zu bekommen. Ich zeige dir, wie du die Ernährungsumstellung angehst. Eine große Portion Motivation gibt es oben drauf.

Du schaust genervt auf die wenigen Zutaten, die du dank deiner Unverträglichkeit nur noch essen darfst. Immer das gleiche zu essen nervt und so langsam verlierst du die Lust am Essen.

Wenn du Abwechslung beim Essen brauchst, dann bringe die wenigen Zutaten doch mal in eine neue Form.

Deine Haferflocken zum Frühstück schmecken auch als Müsliriegel ohne Zucker wunderbar.

Und das beste: Sie eignen sich auch als Snack für unterwegs. In eine Dose gepackt kannst du sie in der Arbeit oder der Uni als Müsliriegel ohne Zucker genießen. Zu Kaffee oder Tee werden sie zum kleinen Kuchenglück. Oder du nimmst sie mit als Proviant für einen Wochenendtrip oder zum Wandern.

Die Haferflocken machen satt und liefern deinem Körper eine Menge Nährstoffe.

Zum Beispiel Biotin, das für schöne Haut und Haare sorgt. Außerdem enthalten sie eine Menge Zink, das dein Immunsystem unterstützt. B-Vitamine sorgen u.a. für starke Nerven, eine gute Kohlenhydratverdauung, gesundes Blut und eine ausreichende Serotoninproduktion. Serotonin beschert dir fröhliche Laune und guten Schlaf.

Auch Eisen ist in Hafer reichlich vorhanden. Wenn du kein Fleisch isst, kannst du einen Teil deines Eisenbedarfs mit Hafer decken. Und Magnesium liefert der noch dazu.

Frühstücksriegel oder Müsliriegel ohne Zucker als Snack. Noch mehr gesunde FODMAP-arme Rezepte findest du auf meinem Blog www.weglasserei.de Dort findest du außerdem Tipps und Motivation, um deine Nahrungsmittelunverträglichkeit, Lebensmittelunverträglichkeit und deinen Reizdarm in den Griffe zu bekommen. Ich zeige dir, wie du die Ernährungsumstellung angehst. Eine große Portion Motivation gibt es oben drauf.

Steckt Gluten in Haferflocken?

Haferflocken sind nicht komplett glutenfrei. Die Glutenmenge in Hafer ist jedoch so gering, dass sie bei einer Glutenunverträglichkeit meistens vertragen werden.

Was sind glutenfreie Haferflocken? Glutenfreie Haferflocken enthalten die geringe Glutenmenge aus dem Hafer. Aber der Hafer darf nicht neben einem Weizenfeld angebaut werden. Dadurch könnten Rückstände von Weizen in die Haferflocken gelangen. Diese geringen Weizenmengen können bei Zöliakie zum Problem werden.

Verwende also unbedingt glutenfreie Haferflocken, wenn du Zöliakie hast.

Bei einer Glutenunverträglichkeit machen sich meistens erst größere Mengen Gluten unangenehm bemerkbar. Deshalb werden Haferflocken meistens gut vertragen. Teste das jedoch für dich aus, denn die Verträglichkeit kann bei jedem unterschiedlich sein.

So geht Frühstück mal anders: Müsliriegel ohne Zucker. Noch mehr gesunde FODMAP-arme Rezepte findest du auf meinem Blog www.weglasserei.de Dort findest du außerdem Tipps und Motivation, um deine Nahrungsmittelunverträglichkeit, Lebensmittelunverträglichkeit und deinen Reizdarm in den Griffe zu bekommen. Ich zeige dir, wie du die Ernährungsumstellung angehst. Eine große Portion Motivation gibt es oben drauf.Varianten für deine Verträglichkeit für Müsliriegel ohne Zucker:

  • Statt den Bananen kannst du 60 g Reissirup verwenden.  Oder 1/2 Banane + 30 g Reissirup. Dann werden sie allerdings etwas trockener. Oder du verwendest 200 g Apfelmus. Dann musst du die Riegel etwas länger backen.
  • Verwende die Beeren, die du verträgst und magst. Im Rezept verwendete ich gefrorene Heidelbeeren. Auch mit frischen funktioniert das Rezept.
  • Gewürze kannst du ganz nach deinem Geschmack verwenden.
Frühstück mal anders: Müsliriegel ohne Zucker

Frühstück-Müsli-Riegel

FODMAP-arm, glutenfrei, laktosefrei, fructosearm, vegan, ohne Milch, milchfrei, ohne Ei, eifrei
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten

Zutaten

Für den Teig:

  • 90 g grobe Haferflocken
  • 130 g gemahlene grobe Haferflocken
  • 55 g flüssiges Kokosöl
  • 2 Bananen
  • 1 Prise Vanille
  • 1 TL Zimt

Für die Füllung:

  • 160 g Heidelbeeren
  • 2 TL Chiasamen
  • 1 Prise Vanille

So geht's:

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Heidelbeeren in einem kleinen Topf erhitzen.
  • Chiasamen und Vanille unterrühren und für 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Währenddessen 130 g grobe Haferflocken in einem Mixer zu Mehl verarbeiten.
  • Mit den restlichen 90 g Haferflocken, Vanille und Zimt mischen mischen.
  • Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit dem flüssigen Kokosöl unter die Haferflocken rühren.
  • Eine kleine rechteckige Form (20 cm x 20 cm) mit Backpapier auslegen.
  • Die Hälfte des Teigs in die Form geben und den Boden damit bedecken. Den Teig etwas andrücken.
  • Nun die Heidelbeermasse darauf verteilen.
  • Den restlichen Teig darauf verteilen. Ebenfalls etwas andrücken.
  • Im Backofen für 25 Minuten backen bis der Teig leicht gebräunt ist.
  • Herausnehmen und in 9 Stücke schneiden. Vor dem Essen noch etwas Abkühlen lassen.

Leckere Müsliriegel ohne Zucker als Snack oder auch zum Frühstück. Noch mehr gesunde FODMAP-arme Rezepte findest du auf meinem Blog www.weglasserei.de Dort findest du außerdem Tipps und Motivation, um deine Nahrungsmittelunverträglichkeit, Lebensmittelunverträglichkeit und deinen Reizdarm in den Griffe zu bekommen. Ich zeige dir, wie du die Ernährungsumstellung angehst. Eine große Portion Motivation gibt es oben drauf.

 

Was sagst du zum Müsliriegel ohne Zucker als Frühstück? Teile deine Meinung in den Kommentaren.

Frühstück mal anders: Oatmeal-Riegel mit Heidelbeerfüllung
Frühstück mal anders: Oatmeal-Riegel mit Heidelbeerfüllung
Beitrag gepostet in Frühstück, Rezepte, Süßes
Nach oben scrollen
Pin9K
E-Mail
Pocket