Achtung: Macht süchtig! Beeren-Kokos-Pralinen im Schokomantel

Volle Transparenz: Dieser Artikel enthält werbende Inhalte zu meinen Produkten und/oder Werbe-Links zu Produkten, die ich nutze und liebe. Letzteres erkennst Du am * nach dem Link.

Erdbeer-Kokos-Pralinen ohne Milch, vegan, laktosefrei, glutenfrei und fructosearm. Herrlich erfrischend im Sommer und eine gesunde Alternative zu Joghurette. Sie sind verträglich bei Glutenunverträglichkeit, Laktoseintoleranz, Fructoseintoleranz und Reizdarm.

Magst du Joghurette? Oder die Lila Pause Erdbeere von Milka?

Dann kommt heute der perfekte verträgliche und gesunde Ersatz.

Einzige Voraussetzung: Du magst Kokos.

Die Pralinen kommen mit einem feinen Erdbeeraroma daher. Umhüllt von Schokolade sind sie die perfekte Sommersüßigkeit.

Kokos & FODMAP

Die meisten Lebensmittel aus der Kokosnuss dürfen während der FODMAP-Diät nur in kleinen Mengen gegessen werden.

Zum Kokosmus habe ich keine verlässliche Angabe gefunden.

Wenn du gerade die FODMAP-Diät machst, iss höchstens ein oder zwei Pralinen auf einmal.

Schwierig, ich weiß… Aber besser als keine, oder?

Varianten für Pralinen ohne Milch

  • Du magst oder verträgst keine Erdbeeren? Dann verwende Himbeeren oder Blaubeeren. Auch Johannisbeeren sind einen Versuch wert, habe ich selbst aber noch ausprobiert. Berichte gerne, wenn du die Pralinen damit ausprobierst.
  • Falls du es süßer magst, verwende etwas Reissirup in der Füllung. Mir reicht der in der Schokolade.
  • Die Pralinen schmecken auch ohne Schokolade lecker. Dann sind sie ruck zuck zubereitet.

Erdbeer-Kokos-Pralinen ohne Milch, vegan, glutenfrei, laktosefrei und fructosearm. Herrlich erfrischend im Sommer und eine gesunde Alternative zu Joghurette. Sie sind verträglich bei Laktoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit, Fructoseintoleranz und Reizdarm. Noch mehr FODMAP-arme Rezepte findest du auf meinem Blog www.weglasserei.de Dort findest du außerdem Tipps und Motivation, um deine Nahrungsmittelunverträglichkeiten und deinen Reizdarm in den Griffe zu bekommen. Ich zeige dir, wie du die Ernährungsumstellung angehst. Eine große Portion Motivation gibt es oben drauf.

Zubereitungstipps für Pralinen ohne Milch

  • Wenn du Pralinenförmchen besitzt, kannst du die Masse dort hinein füllen. Je nach dem wie groß sie sind, bekommst du mehr Pralinen heraus, als im Rezept angegeben.
FODMAP-arme Erdbeer-Kokos-Pralinen

Erdbeer-Kokos-Pralinen

Für 20 Stück
glutenfrei, laktosefrei, fructosearm, vegan, ohne Milch, ohne Ei
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten

Zutaten

Für die Füllung:

  • 220 g Kokosmus
  • 200 g Erdbeeren oder andere verträgliche Beeren
  • 1/4 TL Vanille
  • evtl. 2 TL Reissirup
  • evtl. 1 TL Kokosflocken zum Dekorieren

Für die Schokolade:

  • 5 EL schwach entöltes Kakaopulver ohne Zuckerzusatz
  • 4 EL Kokosöl
  • 1/2 EL Reissirup
  • 1 Prise Vanille

So geht's:

  • Kokosmus und Erdbeeren in den Mixer geben und zu einer Masse pürieren.
  • Mit einem Teelöffel kleine Nocken der Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, das ins Gefrierfach passt.
  • Für 10 Minuten in der Gefriertruhe fest werden lassen.
  • So lange die Schokolade vorbereiten. Dafür das Kokosöl schmelzen.
  • Kakaopulver, Reissirup und Vanille unterrühren.
  • Die gefrorenen Pralinen mit einer Gabel in die Schokoladenmasse tunken und zurück auf das Backpapier setzen.
  • Wenn du eine dickere Schokoladenschicht möchtest, gib jede Praline noch einmal ins Schokoladenbad.
  • Bestreue sie danach mit Kokosflocken, wenn du möchtest.
  • Anschließen für 15 Minuten in der Gefriertruhe fest werden lassen.
  • Im Kühlschrank lagern.

Erdbeer-Kokos-Pralinen ohne Milch, vegan, laktosefrei, glutenfrei und fructosearm. Herrlich erfrischend im Sommer und eine gesunde Alternative zu Joghurette.

Was ist deine liebste verträgliche Süßigkeit?

Achtung: Macht süchtig! Beeren-Kokos-Pralinen im Schokomantel
Beitrag gepostet in Rezepte, Süßes
Nach oben scrollen
Pin254
E-Mail
Pocket